Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar, 2019 angezeigt.

Bauchspeicheldrüsenkrebs kann man am Zungenbelag erkennen

Es wurde schon früher gesehen, dass Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs ein verändertes Mikrobiom haben. Bei Ihnen findet sich eine andere Bakterien-Zusammensetzung, als bei gesunden Personen. Nun wurde festgestellt, dass diese Veränderung der Bakterien auch auf der Zunge beobachtet werden kann. Bauchspeicheldrüsenkrebs ist eine sehr aggressive Form von Krebs, deren Prognose auch deshalb so schlecht ist, weil man den Tumor meist erst sehr spät erkennt. Eine frühe Erkennung ist daher für eine bessere Prognose wichtig. In der neuen Studie wurde insgesamt 4 verschiedene Bakterienarten bei Personen mit Frühformen von einem Pankeaskarzinom gefunden, die bei gesunden Personen kaum vorkommen: Haemophilus, Porphyromonas, Leptotrichia und Fusobacterium. Damit kann man nun einen mikrobiologischen Schnelltest entwickeln, der einen Zeitvorsprung für die Behandlung darstellen kann. Quelle: medicalexpress Bildquelle

Ist Ertragssteigerung in der Lebensmittelindustrie sinnvoll?

Durch genetische Veränderung der Photosynthese lässt sich die Fixierung von Kohlenstoff in Pflanzen um bis zu 40% verbessern, was die Erträge von Nutzpflanzen dementsprechend verbessern kann. Die Autoren der Veröffentlichung sprechen nun davon, dass man damit über 200 Millionen mehr ernähren könnte, als bisher, wenn diese Technik weltweit angewandt würde. Ob das nun wieder sinnvoll ist, darüber kann man definitiv streiten. Mehr Menschen auf der Erde werden natürlich wieder mehr Nachkommen produzieren und in kurzer Zeit steht man wieder vor dem gleichen Problem wie heute. Und würde man von den heute produzierten Lebensmittel mehr nutzen, als sie wegzuwerfen,  bräuchte man keine Ertragssteigerung, um den selben Effekt, wie bei dieser genetischen manipulation zu haben. Q uelle: ScieneNews Bikdquelle: © Piotr Marcinski - Fotolia.com